Menu
Reggio schwappt an den Niederrhein

Reggio schwappt an den Niederrhein

By In Allgemein On 12. August 2014


Nachdem 2012 die städtische Kindertagestätte „Düsseldorfer Straße“ in Duisburg und im letzten Jahr die Elterninitiativ-Einrichtung „Vorstadtkrokodile“ und die DRK-Kita „Kumulus“ in Düsseldorf als reggio-inspirierte Kinderhäuser anerkannt wurden, konnten im Juni dieses Jahres weitere Einrichtungen am Niederrhein die Anerkennung erhalten: wiederum eine DRK-Kita, das „Abenteuerland“ in Wesel, und die evangelische Kindertageseinrichtung „Arche“ in Mülheim/Ruhr. Letztere wurde zum zweiten Mal als reggio-inspiriert anerkannt, erhielt also die Anerkennungsverlängerung, wie inzwischen die Sprachregelung im Vorstand von Dialog Reggio lautet. 

Im Umfeld des Niederrheins haben sich weitere Einrichtungen auf den Weg zur Reggio-Anerkennung gemacht, so wiederum Kitas in Duisburg, Wesel, aber auch in Essen und Meerbusch vor den Toren Düsseldorfs. Beachtlich ist dabei insgesamt die Trägervielfalt: Es handelt sich um kommunale, kirchliche, Elterninitiativ-, DRK- und Betriebs-Kitas. Und jede Einrichtung ist unverwechselbar. Zwar haben die Teams sich zum Teil wechselseitig besucht, aber das Lernen von anderen ergänzt sich mit dem Pflegen des eigenen Profils und dem Finden phantasievoller Einzellösungen in allen Bereichen des Kita-Alltags.

Eine Konsequenz liegt nahe: die Gründung einer Regionalgruppe Niederrhein. (Tassilo Knauf)


About the Author

Susan Sommer

Comments are closed here.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.